laser-tv

Marktreife Laser TVs als Alternative zu LED und LCD

Der Bereich der TV-Geräte entwickelt sich stetig weiter und reicht mittlerweile angefangen von verschiedenen Klassikern bis hin zu Ausführungen, die über eine sehr komplexe Technik verfügen. Ein vergleichsweise junger Vertreter des Marktes sind Laser-Fernseher. Sie sind erst seit kurzer Zeit auf dem Markt zu finden und werden noch immer lediglich von einer kleinen Auswahl von Herstellern angeboten. Marktreife Laser-Fernseher ließen lange auf sich warten, gehören heute jedoch zu eben jenen Lösungen, die eine gute Alternative gegenüber anderen Geräten darstellen. Die Hersteller haben über die Jahre hinweg an der Lasertechnik gearbeitet. Sie haben sie verbessert und haben erheblich dazu beigetragen, dass sich die Laser TVs auf dem Markt etablieren konnten.

Weiterentwicklung

Doch obwohl es mittlerweile durchaus Laser TVs zu bezahlbaren Preisen gibt, muss auch weiterhin zwischen verschiedenen Aussagen über die Marktreife unterschieden werden. Während die einen die Laser TVs mittlerweile durchaus als marktreif bezeichnen und auch auf erste Geräte verweisen, sind andere davon überzeugt, dass sie sich noch immer in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung befinden. Zu den Vorreitern auf dem Gebiet der Laser TVs haben sich vor allem einzelne Hersteller entwickeln können. Intensive Forschungen betreiben derzeit Arasor, Samsung und Novalux. Auch Mitsubishi betreibt sehr intensive Forschungsarbeit und möchte dadurch einen erheblichen Beitrag zu den Laser TVs leisten.

Schon im Jahr 2008 wurde von Arasor und Novalux auf der Consumer Electronic Show in New York ein erster Prototyp mit Laser-Technologie vorgestellt. Der Laserfernseher besitzt eine Diagonale von insgesamt 50 Zoll. Damit könnte er durchaus auch in Wohnzimmern eingesetzt werden. Als Grundlage für diesen Prototypen wurde ein neues Lasersystem verwendet. Der erste 3D-Laserfernseher wurde im Juni 2010 von Mitsubishi vorgestellt. Noch immer halten sich einige Hersteller jedoch mit Laser TVs zurück. Das mag vor allem an Expertenaussagen liegen, die in den Geräten für den Consumer-Bereich kaum eine Chance sehen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / Haywiremedia

2 thoughts on “Marktreife Laser TVs als Alternative zu LED und LCD

  1. stefan pickl

    März 18, 2012 11:12

    Die Mitsubishi Geräte sollen ja gut funktionieren.
    Wo soll das Problem liegen?
    Ich denke laserbeamer wären wohnraumtauglicher als die rückpros.

  2. Daniel von expert-technomarkt.de

    März 20, 2012 9:42

    Ich habe auch gehört, dass die Laser TVs von Mitsubishi schon gar nicht schlecht sein sollen. Ich denke aber auch, dass Laser-Geräte noch im Anfangsstatium stecken. Im Moment liegen die Herstellungskosten zu hoch, als dass sich eine Serienfertigung lohnen würde. Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft hier bringt.

Write your comment Here